.:: Stefan's Blog ::.
Stefan's Blog

Startseite

Über...

Kontakt

Archiv



Links


Schnee und anere Nervsachen

Aha, so fühlt man sich also als Schneemann... das kurze Stück von der Straßenbahn nach Hause hat gereicht mich in einen lustigen Schneemann zu verwandeln!! - Mist hab vergessen ein Foto zu machen! -

Heut war es mal wieder richtig schön stressig auf der Arbeit, aber das hat soo eine Spaß gebracht, nur beim essen stört es dann doch wenn das Telefon klingelt! Das Ganze wär auch nur halb so stressig gewesen, wenn mein Praktikant nicht ganz so trantütig wär. Wenn man fast alles zweimal hintereinander erzählen darf ist das nicht nur nervig sondern auch zeitraubend - und wenn man innerhalb von einer viertel Stunde aus 4 Räume eine mobile Tonanlage mit Mikroports räumen soll ist Zeit halt doch eher Luxus... naja. ich wurd dann halt mal etwas ruppiger als er jedes einezelen Kabel erst schön zusammenlegen, alle Adapterstecker abmachen und schön verstauen  wollte. Und ein vollbepacktes Case in unser Lager zu schieben das ca 50m entfernt ist braucht man auch nicht unbedingt lange... ahhh!

naja. geschaft ist geschaft.

 

8.2.07 17:20


Workshops und ihre Tücken...

Mein Gott was hab ich heut gelacht. Schule kann ja soo lustig sein. Gut die üblichen "normalen" Stunden sind nicht gerade herausfordernd, aber heut hatten wir das Vergnügen einen Workshop zu besuchen. Da ich keine Namen nennen will, sei nur soviel gesagt, dass es sich um einen Audiohersteller handelt der uns die tollen Vorteile einen Line Arrays näherbringen wollte.

Der Anfang war ja auch ganz nett... ok, die Grundlagen eines Verstärkers kann ich mir auch woanders reinziehn, und natürlich sind die eigenen Verstärker die besten... blablabla... aber damit haben wir ja gerechnet.

Doch dann kam der Hammer. Nun sollte ein kleines Line Array aufgebaut werden. Gut ich persönlich hab damit noch nicht allzuviel zu tun gehabt, aber das Prinzip ist mir klar. Doch bei näheren hinsehen wurden ich und mein Banknachbar etwas stuzig. Moment, der Gurt mit dem der Flaschenzug im Rig angeschlagen ist hält doch nur ne Tonne - und da nach BGV C1 eine 10fache Sicherheit vorgeschrieben ist darf also nur ca 100kg angehängt werden... hm. Gut das Array besteht aus vier Boxen - also kein Prolem. Bis die nächsten vier Boxen rausgeholt wurden... super. Nach der Frage zum Gewicht kamen wir zu einem Spielraum von ca 4kg bis zur maximalen Belastung. Nicht schön aber zulässig! Doch es ging ja weiter. Nun sahen wir uns den Flaschezug an, und da hörte es auf. Ein offener Hacken ist einfach nicht zulässig! Und das an einer Berufsschule und in einem Fach wo wir das eigentlich lernen sollten - ergo gab es großes Gelächter!! Natürlich wußten die Referenten von diesem Problem, tat ihnen ja auch Leid, sie hätten das falsche Material bekommen... genau. Aber am lustigsten wurde es gegen Schluß. Nun sollte ja noch demonstriert werden wie toll der Sound aus diesem Array ist, doch nichts passierte.... falsche Kabel! Also wurden ein paar Boxen abgehängt, mit einem Spanngurt versucht den richtigen Winkel zu erreichen (klappte natürlich nicht!) und dann stolz Musik abgestrahlt.

Wow war das ein Klang. Man hätt auch einfach zwei PC-Boxen aufstellen können, klängen auch so kratzig und schrill. Schrecklich!!

Allen im allen kann man nur sagen, diese Veranstaltung war ein Witz!Aber es war ein schönes Beispiel wie es NICHT geht!

13.2.07 17:14


geschafft...

so, die Hochzeitszeitung für meine Bruder ist fast fertig... nur noch Korrekturlesen und dann ausdrucken. Gut dass ich bis Donnerstag frei habe - ok dafür ist mein Wochenende weg - aber somit konnten wir (Hannah und ich) das Werk vollenden. Und ich muß sagen es hat sich gelohnt, sieht echt nett aus.

Am Wochenende war ich bei meiner Freundin in Oldenburg, wir besuchten eine Konzert der Uni-Band Soul Rise. WOW! Ich kannte die Bänd ja schon von früheren Auftritten, aber die Show war echt gut! Ok, meine einzige Kritik ist: "Lasst um Himmelswillen KEINEN Musiker euren PA-Sound mischen!!!" Das kann doch nichts werden, wenn der Prof selbst Hand ans Mischpult anlegt - vorallem wenn er eh schon Hörschäden hat. (das würde einiges erklären)

Aber auf der Aftershow-Party konnte ich mich auch mal ransetzen... ok ich bin ja keine Tontechniker, aber das hat Spass gemacht, und nach ner Zeit klangt es ja schon mal netter... wenn die Gittarrenfraktion ihre eingenen Verstärker nicht bis Anschlag aufgedreht hätten... aber zumind. kam von der Kick-Drum des Schlagzeugs endlich etwas Bass rüber! Und ich muß sagen, mit Musikern auf ner Bühne ne Aftershow-Party feiern ist noch um vieles cooler als ein Konzert zu hören!!! Irgendjemand fängt mal dieses oder jenes Lied an zu spielen, und der Rest steigt mit ein - einfach nur rockig!!

20.2.07 17:18


TV-Leute sind doof

also bis jetzt hab ich ja nur gute Erfahrungen mit Leuten in der Veranstaltungstechnik gemacht, bis jetzt. Am Freitag war ja die Nichtraucherministerkonferenz in unserem Haus. Und ich durfte sie betreuen! War ja auch alles schön und gut, bis es zur Pressekonferenz ging. Ich hatte Ein Funkmikro als Fragemikro für die Journalisten bereit, und irgendein EB-Team muß wohl auf fast meiner Frequenz gefunkt haben, ich hatte Rauschen, Knacken und all den anderen Müll auf den Kanal, nur kaum Signal. Super! Und dann regt sich noch ein Team auf, dass sie nichts hören... (*kopfschüttel*).

Wobei es nun wirklich einfach ist mal zu mir zu kommen und zu checken welche Frequenz ich nutze, immerhin kennen die das Problem ja auch!

Naja, gut das mein Chef noch da war, da wurde das mal gleich geklärt. Aber soweit ich das dann im Fernsehn mitbekommen habe, gab es wohl genug gutes Material. Also was solls.

... ich erzähl nur mal am Rande, dass ich mit dem kompletten Konferenzmitschnitt in der Tasche in die Pressekonferenz  ging... (die Verantwortlichen wollten wirklich einen!), wenn das einer der Journalisten mitbekommen hätte.. naja.

 

25.2.07 12:01


Gratis bloggen bei
myblog.de